Home Tipps

Tipps


Qualität erkennt man an:

  • saftige erntefrische Anschnittstelle
  • frische Spargelstangen die man aneinander reibt erzeugen "quietschende" Töne
  • sollte Ihnen beim Kauf eine erntefrische Stange hinunterfallen, zerspringt sie wie Glas, wenn sie hart fällt.
  • im Supermarkt am Ende eingewickelter Spargel ist immer zu kontrollieren, weil dadurch die Anschnittstelle verborgen wird.
  • Spargel ist "rostig", wenn es zu lange regnet und hat Würmer, wenn die Spargelfliege ihr Unwesen treibt, darauf sollte man beim Kauf achten.

Spargel ab Hof
Spargel ab Hof schafft Berührungspunkte zum "Anbauer" und Erlebnisse schmecken bekanntlich besser, das wissen wir bereits aus unserer Kindheit.
Außerdem haben Sie dann wirklich die Gewissheit frischen Spargel zu kaufen.

Spargel lagern:
Erkennungsmerkmal für erntefrischen Spargel ist eine saftige Schnittstelle. Spargel sollte immer kühl, dunkel und feucht gelagert werden. Am besten im Kühlschrank und in ein feuchtes Tuch eingewickelt.

Spargel schälen:
Man schält den Weißspargel ab ca. 2 cm unterhalb des Kopfes nach unten. Am besten eignet sich dafür ein Gemüsesparschäler. Wichtig ist auch, daß keine ungeschälten Flächen übrigbleiben. Spargel sollte nach unten hin stärker geschält werden und unten etwas gekürzt werden (wegen evt. Verholzung).
Grünspargel: eine Handbreit grün lassen und den verbleibenden Rest schälen.

Spargel kochen:
Geben Sie den geschälten Spargel in bereits kochendes Salzwasser. Spargelfanatiker binden den Spargel mit Faden zu einem Bündel und kochen ihn stehend im speziellen Spargelkochtopf. Sie können aber auch auf den Bindfaden verzichten und den Spargel lose im Liegen kochen. Garzeit ca. 10-20 min. (abhängig vom Durchmesser).
Vergessen Sie die mitgekochte Semmel gegen bitteren Spargel - frischer Marchfeldspargel ist nicht bitter.

Spargel essen:
Feinschmecker essen den Spargel mit der Hand - es ist ein genüßliches Schlemmen die Stangen in verschiedene Saucen zu tauchen und vom Kopf her - der besten Seite des Spargels - genüßlich zu verzehren